Index

PSV Cottbus '90 - Abteilung Kampfkünste "Tokugawa"







+++ !!! Aktuelle Trainingsunterbrechung bis zum 19.04.2020 !!! +++

+++ !! FÄLLT AUS !! - 14./15.03.20 BZL Iaido/Kobudo !! FÄLLT AUS !! + 25.04.20 Vereinsmeisterschaft +++

Über uns...
Auf Initiative und unter langjähriger Leitung von Sensei Hagen Clement schlossen sich am 01.11.2003 Kampfkunstinteressierte verschiedener Stile dem Polizeisportverein Cottbus '90 e.V. unter einem neuen Dach an. Mehr als 150 Kampfkünstler/innen im Alter von 5 bis 68 Jahren trainieren in zehn Gruppen asiatische Kampfkünste. Dabei beinhaltet das Angebot der Abteilung eine Seniorengruppe sowie eine Selbstverteidigungsgruppe.

Herr Yasuhisa Tokugawa gestattete uns seinen Namen für unsere Kampfkunstabteilung zu nutzen. Er ist das Familienoberhaupt der Tokugawa, die fast 300 Jahre als Shogune über Japan herrschten. Er ist der Urenkel des letzten regierenden Shogun Japans, Yoshinobu Tokugawa und wäre nun der 18. Tokugawa Shogun Japans. Heute ist er Präsident der IMAF, dem ältesten japanischen Budo-Weltdachverband mit Sitz in Tokio. Unsere Abteilung ist seit dem Jahr 2005 durchgängig eines der BUDO-Leistungszentren der IMAF (International Martial Arts Federation) und DAKO (Deutsch-Asiatische Kampfkunst-Organisation). Dar¨ber hinaus sind wir Mitglied in der DWF (Deutschen-Wushu-Federation).

Aufgrund der fleißigen Arbeit unserer Trainer und Schüler sind wir seit dem 01. März 2015 als "Großes Budo-Leistungszentrum" der DAKO/IMAF anerkannt.

Allen Interessierten bieten wir auf diesen Seiten seit über zehn Jahren viele fachkundige Informationen rund um das Thema ostasiatische Kampfkünste an. Wir würden uns freuen, euch einmal persönlich bei einem Probetraining begrüßen zu können. Jeder Interessierte kann mit uns kostenfrei vier Wochen zur Probe trainieren.



Aktuelle Aktionen...





!!! Trainingsunterbrechung !!!

Aufgrund der Informationslage vom 13.03.2020 und den ergangenen deutlichen Hinweisen werden wir notgedrungen unseren Trainingsbetrieb zunächst bis zum Ende der Osterferien am 19.04.2020 einstellen müssen.
Auch unsere Vereinsmeisterschaft ist somit in Gefahr. Wir informieren über einen neuen Stand.

Über eine weitere Verschiebung der Wiederaufnahme des Trainings informieren wir hier.

Nehmt Euch diese Zeit, um runterzufahren, Euch zu erholen und dann neu und stark wieder einzusteigen.
Fragen immer gern per PN an uns.


» Empfehlung des Stadtsportbundes Cottbus







Frühjahrslehrgang Shaolin Kempo

Es ist März und damit Zeit für unseren Frühjahrslehrgang im Shaolin-Kempo mit Sensei Heinz-Jürgen Nass (7. Dan) von den Roten Drachen aus Kleve.
Auch wenn auf dem Gruppenbild einige fehlen, so waren es doch 18 Leute, die sich zwei Tage lang durch das komplette Programm gearbeitet haben.
Mit Spiel, Spaß, Bewegung und Technik wurden unsere Schüler und Meister gefördert und gefordert. Mit abgeänderter Reihenfolge und minimal nötigen Inputs gelang es, neue Möglichkeiten zu entdecken und alte Defizite abzubauen.
Abgerundet wurde ein anstrengendes aber auch lehrreiches Wochenende durch spannende Gespräche beim gemeinsamen Abendessen in der Innenstadt.






Dürer Turnier in Nürnberg

Am diesjährigem Dürer Turnier nahmen von unserer Fechtgruppe Carl und Marcus teil. Die Vorrunden fanden am Samstag statt und die KO-Runden sowie Finalkämpfe am Sonntag.
Beide erreichten wir die KO-Runden und Carl konnte sich sogar bis zum Viertelfinale behaupten. Dann mussten wir uns leider geschlagen geben.
Es war eine für uns sehr lehrreiche Erfahrung mit einem für uns bis dato unbekannten Regelwerk.
Neben den offiziellen Kämpfen des Wettkampfes konnten wir auch viele Gelegenheiten zu freundschaftlichen Zweikämpfen mit anderen Kämpfern finden. Wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr.







Selbstverteidigung: Workshop für Frauen

Sich sicherer fühlen – das wollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Selbstverteidigungsworkshops am 29.02.2020 bei uns im Dojo durch das Training für sich erreichen. Vor allem Frauen unterschiedlicher Altersgruppen, aber auch ein junger Mann, nahmen gestern an unserem SV-Training teil.
Die Daniel, Uwe und Jaron erklärten Basistechniken für die Neulinge bzw. wiederholten für die Fortgeschrittenen erweiterte Techniken bzw. gaben auch Ihnen neuen Input, um in Alltagssituationen angemessen reagieren zu können.
Vor allem wurden einfache und effektive Methoden vorgestellt, die auch ohne Erfahrung in den entsprechenden Situationen angewendet werden könnten. Trotz des ernsten Hintergrundes kamen Spaß und Freude bei den Teilnehmerinnen (und unserem Teilnehmer) natürlich nicht zu kurz.
Alle Teilnehmeringenn freuen sich auf eine Wiederholung eines solchen Workshops.




Letzte Aktualisierung: Freitag, 13. März 2020