PSV Cottbus '90 e.V., Abteilung Kampfkünste "Tokugawa"

ARCHIV: 2003|2004|2005|2006|2007|2008|2009|2010|2011|2012|2013|2014|2015|2016|2017


Jahresabschlusslehrgang im Iaido
Am Wochenende des 17. und 18. Dezember 2005 reisten mehrere Sportler des Polizeisportvereins Cottbus `90 e.V., Abteilung Kampfkünste „Tokugawa“ nach Stegen bei Freiburg zum Jahresabschlusslehrgang im Iaido. Die Leitung hatte Hans-Dieter Rauscher, IMAF-Chairman Europa.

Neben dem erlernen neuer Techniken fand auch ein Wettkampf statt. Folgende Plätze wurden in den verschiedenen Kategorien von Cottbuser Sportlern belegt:

Kategorie „Kata Einzel“:
1. Platz – Hagen Clement
1. Platz – Andreas Wenzke
1. Platz – Bernadett Branke
3. Platz – Oliver Kidszun
3. Platz – Sabrina Kargoll
3. Platz – Sven Hildebrandt

Kategorie „Kata Synchron“:
1. Platz – Mannschaft „Cottbus 2“ (Hagen Clement, Bernadett Branke)
3. Platz – Mannschaft „Cottbus 1“ (Oliver Kidszun, Sven Hildebrandt, Andreas Wenzke, Sabrina Kargoll)

Kategorie „Künstlerische Kata“:
1. Platz – Mannschaft „Cottbus“ (Hagen Clement, Bernadett Branke, Oliver Kidszun, Sven Hildebrandt, Andreas Wenzke, Sabrina Kargoll)

Außerdem gab es an diesem Wochenende die Möglichkeit eine Prüfung im Iaido abzulegen. Andreas Wenzke nutzte diese Chance und absolvierte die Prüfung zum 3. Kyu.

Allen Teilnehmern am Wettkampf und bei der Prüfung herzlichen Glückwunsch!




Überwältigendes Europaseminar 2005 in Straßburg
Am letzten Wochenende des Oktobers fand in Straßburg (Frankreich) das Europaseminar 2005 der I.M.A.F (International Martial Arts Federation) statt. Zahlreiche japanische Großmeister waren extra angereist, um den Kampfkunstinteressierten verschiedener Nationen ihr Können weiterzuvermitteln. So wurde in einzelnen Gruppen Nihon-Jujutsu, Karatedo, Kobudo, Aikido, Judo und Iaido in einer bemerkenswerten Perfektion geschult.

Dem Aufruf zu diesem besonderen Seminar folgten auch Hagen Clement, 1. Dan Iaido und Dojoleiter im PSV Cottbus `90 e.V. Bereich Kampfkünste „Tokugawa“ mit drei weiteren Iaidoka (Bernadett Branke, Sven Hildebrandt und Robert Marinow). Unter der Leitung von Shihan Keiji Tose (10. Dan Hanshi) und Yoshida Sensei (7. Dan Kyoshi) nahmen sie an den beeindruckenden Schulungs- und Trainingseinheiten des Iaido teil. Hierbei wurde schnell klar, dass die Perfektion erst nach langem Training und auch noch im hohen Alter erlangt werden kann. Für jeden der Teilnehmer war es eine Ehre an diesem Seminar teilzunehmen. Das überaus positive Feedback der am Training beteiligten Assistentin Frau Dr. Noisser (7.Dan Iaido) spiegelte den Erfolg des heimischen Trainings wieder und zeigte, dass der gegangene Weg der richtige ist.

Des Weiteren bestand auch die Möglichkeit unter dem geschulten Fachauge der japanischen Großmeister in seiner Disziplin eine Prüfung abzulegen. So trat Hagen Clement an, um den 4. Dan im Kendo zu erlangen. Hierbei unterstützte ihn sein Schüler Robert Marinow (1. Dan Kendo).

Somit an dieser Stelle allen nochmals herzlichen Glückwunsch für die gezeigte Leistung!




4. Ost-Deutsche Meisterschaft
Am Samstag, 01.10.2005 fand in Zwickau die 4. Ost-Deutsche Meisterschaft statt, an der vier Mitglieder des PSV Cottbus `90 e.V. Bernadett Branke, Andreas Wenzke, Holger Schätzler unter Leitung des Chef-Trainer Hagen Clement an den Start gingen.

Alle vier Teilnehmer starteten in den Disziplinen Combat-Arnis Anyo und Combat-Arnis Kampf.

Dabei konnten folgende Platzierungen erreicht werden:
Hagen Clement: 1. Platz Kampf und 1. Platz Anyo Meisterklasse
Bernadett Branke: 1. Platz Kampf und 2. Platz Anyo Meisterklasse
Andreas Wenzke: 2. Platz Kampf und 3. Platz Anyo Meisterklasse
Holger Schätzler: 1. Platz Kampf und 1. Platz Anyo Oberstufe

Allen Teilnehmern Herzlichen Glückwunsch!




Bundeszentrallehrgang in Stegen
Am 17. und 18. September 2005 fand in Stegen bei Freiburg ein Iaido-Seminar statt. Der Cheftrainer H.D. Rauscher, sowie C. Rauscher und D. Matschenz führten diesen Lehrgang durch.

Bei diesem Seminar bestand auch die Möglichkeit Prüfungen im Iaido abzulegen. Die Cottbuser Prüflinge Sven Hildebrandt, Bernadett Branke und Hagen Clement bestanden ihre angestrebten Prüfungsziele. Für den 1. Dan von Bernadett Branke und den 2. Dan von Hagen Clement wurde die Anerkennung in Japan beantragt.

Allen Prüflingen herzlichen Glückwunsch!









Bundeszentrallehrgang in Cottbus
Am 03.09.2005 und am 04.09.2005 fand in Cottbus in der Sporthalle des Niedersorbischen Gymnasiums ein Bundeszentrallehrgang der DAKO/IMAF statt. Die Leitung des Lehrgang übernahm HANSHI Hans-Dieter Rauscher.

Trainiert wurden von den 70 Teilnehmern aus sechs Bundesländern unter anderem Karate-Do, Bo-Jutsu, Combat-Arnis, Tonfa, Kendo, Iaido und Shaolin-Kempo.

Einige Sportler nutzen auch die Möglichkeit zur Prüfungsabnahme im Combat-Arnis:
Holger Schätzler (2. Klase)
Martin Lehmann (2. Klase)
Oliver Kidszun (1. Antas)
Andreas Wenzke (1. Antas)
Allen Prüflingen herzlichen Glückwunsch!

Auch wollen wir uns an dieser Stelle bei allen Helfern, sowie der Lehrgangsleitung für ihr Engagement bedanken!



Ernennung zum Budo-Leistungszentrum
Beim 500. Budo-Jubiläums-Seminar der DAKO/ IMAF-Germany - organisiert und geleitet von SHIHAN H. - D. Rauscher - am vergangenen Wochenende in Stegen bei Freiburg / Breisgau wurde das Dojo des PSV Cottbus '90 e.V. Abteilung Kampfkünste "Tokugawa" zum Budo-Leistungszentrum ernannt.

Diese Anerkennung wird aufgrund hervorragender Leistungen für Ausbildung von Kampfsportlern und Vermittlung des Wissens im Sinne des Budos vergeben.

Gleichzeitig erhielt Hagen Clement - Leiter und Cheftrainer aller angebotenen Kampfkünste – von IMAF-Chairman Europas Hans-Dieter Rauscher die „OFFICIAL INSTRUCTOR LICENSE – G5“– für den Bereich Kendo überreicht.

Diese offizielle Trainerlizenz wurde vom IMAF-World Headquarters Japan – Präsident: Y. Tokugawa und Chief Director S. Sato- zum ersten Mal für den Kampfsport „Kendo“ in Europa vergeben.












Japanische Gäste in Cottbus
Zum 32. Mal veranstalten die Deutsche Sportjugend und ihr japanischer Partner, die Japan Junior Sports Club Association, einen deutsch-japanischen Sportjugend-Simultanaustausch. Erstmalig gehören der aus 125 Sportlerinnen und Sportlern bestehenden Delegation auch drei Jugendliche aus dem Kampfkunstbereich „Tokugawa“ des PSV Cottbus ´90 e.V. an. Anett Jahn, Martin Lehmann und Rico Bogacz werden vom 21. Juli bis zum 15. August das Land der aufgehenden Sonne bereisen.

Zeitgleich werden sechs japanische Jugendliche Berlin und Brandenburg besuchen. Vom 22. bis 30.07. begrüßen Cottbuser Gastfamilien und der PSV Cottbus die jungen Sportler, bevor diese nach Berlin weiterreisen. Ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm erwartet die Gäste. Neben einer Stadtrundfahrt mit der Traditionsbahn, dem Besuch des Branitzer Parks und der F60 in Lichterfeld sowie einer Kahnfahrt im Spreewald werden die Gäste auch Firmen und Einrichtungen unserer Region kennen lernen. Vattenfall, die BTU und die Feuerwehr werden die japanische Delegation begrüßen und ihre Einrichtungen vorstellen, die Oberbürgermeisterin empfängt die Gäste im Rathaus der Stadt.

Da es sich um einen Sportaustausch handelt, werden auch zahlreiche Trainingseinheiten von den deutschen und japanischen Sportlern gemeinsam absolviert und die Umgebung per Rad erkundet.

Die Zusammenarbeit mit Japan ist im Arbeitsfeld der Deutschen Sportjugend „International aktiv“ einer der Schwerpunkte. Dieser Austausch dient nicht nur dem Kennen lernen eines fernen Landes und der Vertiefung der traditionellen Freundschaften, sondern ist auch als Bildungsmaßnahme für junge Menschen zu verstehen, die motiviert werden sollen, sich im Sport und in der Jugendarbeit weiter zu engagieren.














Gemeinschaftstraining in Cottbus
Am vergangenen Wochenende (16.07.2005 und 17.07.2005) fand in Cottbus, in der neuen Trainingsstätte des PSV Cottbus 90 e.V. Abteilung Kampfkünste „Tokugawa“ in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 15 (Martin-Luther-King-Schule) ein gemeinschaftliches Training mit Sportlern aus Malchow und Cottbus statt.

Sensei Marcus Juhl (3. Dan Karate-Do u.w.), erschien mit weiteren Sportlern, die gemeinsam mit Hagen Clement einige Trainingseinheiten in verschiedenen Kampfkünsten absolvierten.

Es war einen herzliche Atmosphäre und ein interessantes Training. Das Training bezog sich auf die Disziplinen Combat-Arnis, Bo-Jutsu, Iaido und Shaolin-Kempo.













Dan Prüfungen im Shaolin-Kempo
Hagen Clement und Bernadett Branke haben in Moers, am 02.07.2005, erfolgreich die Prüfung zum 3. Dan im Shaolin-Kempo abgelegt. Mit dem anschließenden Trainingstagen konnte Sie Ihr Wissen um diese Kampfkunst erweitern und vertiefen. Es war eine erfolgreiches Training.

So hatten beide die Gelegenheit in Goch bei Detlef Tomasik 4. Dan Shaolin-Kempo und bei Karsten Just 4. Dan Shaolin-Kempo aus Münster an Trainingseinheiten teilzunehmen. Für beide eine große Erfahrung, die an die Schüler weitergegeben werden kann.

Im Bild Hagen Clement und Bernadett Branke mit den Prüfern.

Herzlichen Glückwunsch von allen Vereinsmitgliedern!













Internationale Deutsche – Waffenkunst – Meisterschaft der DAKO/IMAF 2005
Die Cottbuser Mannschaft – unter Leitung ihres Trainers Hagen Clement – nahm am vergangenen Wochenende (11. und 12. Juni 05) an der „Deutschen-Waffenkunst-Meisterschaft“ der DAKO/IMAF teil.

Hochqualifizierte und motivierte Teams aus ganz Deutschland reisten nach Namborn (Saarland), um in den Waffen- Kampfsportarten Combat - Arnis (Kurzstock), Combat-Arnis (Doppelstock-Kampf), Bo-Jutsu (Langstock), Shaolin-Kempo, Shotokan-Karate, Nihon Jujutsu und Jiu Jitsu ihre Leistungen unter Beweis zu stellen. Bewertet wurden Kampf und / oder Kata in den verschiedenen Graduierungs- und Altersklassen.

Die sechs Cottbuser: Hagen Clement, Jannis Reinhardt, Holger Schätzler, Oliver Kidszun, Martin Lehmann und Claudyn Markus überzeugten die Kampfrichter mit perfekt dargebotenen Leistungen.

Herzlichen Glückwunsch zu
5-mal Gold - Deutscher Meister
6-mal Silber und
7-mal Bronze sowie
3-mal vierte Plätze













Bundeszentrallehrgang in Oldenburg
Am vergangenen Wochenende (14.05.2005 - 15.05.2005) nahm Hagen Clement (Trainer der Abteilung Kampfkünste „Tokugawa“ des PSV Cottbus 90 e.V.) am Bundeszentral Lehrgang in Oldenburg teil.

Der durch Sensei Hans-Dieter Rauscher geleitete Lehrgang wurde zu einem großen und beeindruckenden Erlebnis. In den verschiedensten Kampfkünsten wurden Techniken präzisiert und die dargebotenen neuen Techniken mit sehr viel Fleiß geübt.

Die angereisten Teilnehmer konnten eine gute Organisation und Leitung des Bundeszentrallehrganges erfahren und trugen durch ihren Fleiß zum Gelingen bei.












Iaido-Spezial-Seminar
Am 05. und 06. März 2005 trafen sich 45 Teilnehmer aus 9 Bundesländern zu einem weiteren Bundeszentrallehrgang im Iaido in Cottbus.

Wie im vergangenen Jahr fand dieser unter Leitung von Sensei Hans- Dieter Rauscher, 8. Dan Hanshi, Chairman der International Material Arts Federation - kurz IMAF - Europa sowie Sensei Detlef Matschenz, 5. Dan Renshi statt. Beide sind Meisterschüler des legendären Schwertgroßmeisters Katsuo Yamaguchi.

Einen ausführlichen Bericht kann man hier lesen. Ausserdem stehen eine Fülle von Bildern des Lehrgangs bereit, welche man hier betrachten kann.












Vorführungen...
Das neue Jahr begann mit Demonstrationen zum Tag der offenen Tür in unserem Dojo an der Förderschule für sprachauffällige Kinder. Nach dem Iaido-Training boten wir Ausschnitte aus den anderen vier Kampfkünsten und stellten somit unseren Bereich des PSV Cottbus `90 e.V. vor.

Auf der 15. Handwerkermesse am letzten Januar-Wochenende präsentierten wir uns gleich dreimal, unterstützt von der Dachdecker-Innung. Während wir bei der ersten Vorführung Shaolin-Kempo, Combat-Arnis und Bo-Jutsu zeigten, offerierten wir bei der zweiten ausschließlich japanischen Kampfsport im Kendo und Iaido. Die dritte war dann ein bunter Mix aus allen Bereichen.