Index

PSV Cottbus '90 - Abteilung Kampfkünste "Tokugawa"







+++ 03./04.11.2018 DWF Dan-Lehrgang bei uns! + 17.11.18 ODM in Vetschau +++

Über uns...
Auf Initiative und unter langjähriger Leitung von Sensei Hagen Clement schlossen sich am 01.11.2003 Kampfkunstinteressierte verschiedener Stile dem Polizeisportverein Cottbus '90 e.V. unter einem neuen Dach an. Mehr als 150 Kampfkünstler/innen im Alter von 5 bis 68 Jahren trainieren in zehn Gruppen asiatische Kampfkünste. Dabei beinhaltet das Angebot der Abteilung eine Seniorengruppe sowie eine Selbstverteidigungsgruppe.

Herr Yasuhisa Tokugawa gestattete uns seinen Namen für unsere Kampfkunstabteilung zu nutzen. Er ist das Familienoberhaupt der Tokugawa, die fast 300 Jahre als Shogune über Japan herrschten. Er ist der Urenkel des letzten regierenden Shogun Japans, Yoshinobu Tokugawa und wäre nun der 18. Tokugawa Shogun Japans. Heute ist er Präsident der IMAF, dem ältesten japanischen Budo-Weltdachverband mit Sitz in Tokio. Unsere Abteilung ist seit dem Jahr 2005 durchgängig eines der BUDO-Leistungszentren der IMAF (International Martial Arts Federation) und DAKO (Deutsch-Asiatische Kampfkunst-Organisation). Dar¨ber hinaus sind wir Mitglied in der DWF (Deutschen-Wushu-Federation).

Aufgrund der fleißigen Arbeit unserer Trainer und Schüler sind wir seit dem 01. März 2015 als "Großes Budo-Leistungszentrum" der DAKO/IMAF anerkannt.

Allen Interessierten bieten wir auf diesen Seiten seit über zehn Jahren viele fachkundige Informationen rund um das Thema ostasiatische Kampfkünste an. Wir würden uns freuen, euch einmal persönlich bei einem Probetraining begrüßen zu können. Jeder Interessierte kann mit uns kostenfrei vier Wochen zur Probe trainieren.



Aktuelle Aktionen...







8. Fechtschul in Dresden

Zwei unserer Fechter der Mittelalterschwertgruppe besuchten Ende September die „8. Dresdner Fechtschul“. Dabei konnten wichtige Erfahrungen gesammelt werden und neue Kontakte in der wachsenden Gesellschaft der historischen Fechter gesammelt werden.
In diesem Jahr fand am Sonntag ein interdisziplinäres Seminar mit Cornelius Berthold aus Hammaborg statt. Das Seminar beschäftigte sich mit dem Thema „Zur rechten Zeit am rechten Ort“. Inhalt waren, der sinnvolle Aufbau der eigenen Fechtaktionen, wie man auf Tempi achtet und was „true times“ überhaupt sind. Am Nachmittag des Sonntages gab es dann noch einen Schnitttest mit realen Schwertern.




Herbstzeit – Prüfungszeit

September/Oktober 2018: Iaido zog mit drei Prüflingen voran, Combat Arnis mit fünf Schülern und Kobudo mit Zweien nach. 28 Schüler zeigten dann am 03.10.18 in Shaolin Kempo, was sie können und tragen nun auch eine neue Gürtelfarbe! Herzlichen Glückwunsch an alle Geprüften! Und: Nach der Prüfung ist vor der Prüfung! Dazwischen ist Training und nicht warten!

Die Bilder sind hier zu sehen.







SÕ-GÕ-BUDÕ-TAIKAI - 14. Budo-Bundeszentral-Seminar-Ost der IMAF in Cottbus

Am 22. und 23. September 2018 fand in Cottbus beim PSV Cottbus das 14. Bundeszentralseminar der International-Martial-Arts-Federation statt. Insgesamt 15 Vereine aus dem ganzen Bundesgebiet trainierten unter der Leitung von Shihan H.D. Rauscher (9. Antas Combat Arnis, 8. Dan Karate, u.a.) sowie sieben weiteren Großmeistern, so KYOSHI Christine Rauscher (7. Dan Iaido, u.a), RENSHI Olaf Lotze-Leoni (6. Dan Koshiki Karate Do, u.a.), Mirosław Wiśniewski (8. Dan Ju-Jitsu, u.a.), Tobias Rönicke (6. Antas Combat-Arnis, u.a), Bernd Hempel (6. Dan K1- Kickboxen, u.a), Heinz-Jürgen Naß (6. Dan Shaolin Kempo, u.a.), sowie weiteren Meistern, u.a. Chistina Herold (5. Dan Karate, u.a.), Rene Menger (3. Dan Kickboxen, u.a.), Markus Heunemann (3. Dan Kendo, u.a.), Peter Kaun (3. Dan Judo, u.a.), Dr. Michael Bock (3. Dan Iaido), Eric Jahreis (3. Dan Jiu-Jitsu, u.a.), Marcel Städter (4. Antas Combat Arnis, u.a.).
In der Turnhalle des Niedersorbischen Gymnasiums konnten die mehr als 100 Teilnehmer in fast 50 Trainingseinheiten u.a. in Karate, Shaolin Kempo, Jiu-Jitsu, Ju-Jitsu, Kobudo, Tanbo, Kendo, Iaido, Judo, Combat Arnis und Kickboxen neues Wissen erwerben und altes auffrischen. Auch in Theorieeinheiten konnte interessantes Wissen über Traditionen und Hintergründe der jeweiligen Kampfkünste erfahren.
Dabei feierten die Kampfkünstler vom PSV Cottbus ihr 30jähriges Jubiläum des Shaolin Kempo, dass der Vereinsgründer Hagen Clement 1988 nach Cottbus gebracht hatte. Als Geschenk für die fleißige Arbeit überreichte Shihan H.D. Rauscher dem Dojo ein Banner, dass sich auf Iaido bezieht.
Höhepunkt waren die Prüfungen in einzelnen Künsten. Aus dem PSV-Dojo konnte Dr. Michael Bock den 4. Dan Iaido ablegen und sich Daniel Schneider und Stephan Pielahn zum 3. Dan Bo-Jutsu qualifizieren. William Maja und Steffen Kollosky schafften den 1. Kyu Iaido. Weitere hohe Prüfungen waren Marcel Städter und Eric Jahreis zum 3. Dan Jiu Jitsu sowie Josefine Weigelt zum 1. Antas Combat Arnis. Herzlichen Glückwunsch!
Ein herzlicher Dank geht außerdem an das große Organisationsteam, welches für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Die Versorgung stellte in hervorragender Weise das Team vom Teehaus Schöpe sicher.


Die Bilder vom BZL seht Ihr hier.



Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 04. Oktober 2018