Index

PSV Cottbus '90 - Abteilung Kampfkünste "Tokugawa"







+++ Offizielle Trainingspause vom 21.12.2018 - 06.01.2019 +++

+++ 05./06.01.2019 1. Fechtertreffen HEMA bei uns! + 02.03.19 Vereinsmeisterschaft und Frühlingsfest im Dojo +++

Über uns...
Auf Initiative und unter langjähriger Leitung von Sensei Hagen Clement schlossen sich am 01.11.2003 Kampfkunstinteressierte verschiedener Stile dem Polizeisportverein Cottbus '90 e.V. unter einem neuen Dach an. Mehr als 150 Kampfkünstler/innen im Alter von 5 bis 68 Jahren trainieren in zehn Gruppen asiatische Kampfkünste. Dabei beinhaltet das Angebot der Abteilung eine Seniorengruppe sowie eine Selbstverteidigungsgruppe.

Herr Yasuhisa Tokugawa gestattete uns seinen Namen für unsere Kampfkunstabteilung zu nutzen. Er ist das Familienoberhaupt der Tokugawa, die fast 300 Jahre als Shogune über Japan herrschten. Er ist der Urenkel des letzten regierenden Shogun Japans, Yoshinobu Tokugawa und wäre nun der 18. Tokugawa Shogun Japans. Heute ist er Präsident der IMAF, dem ältesten japanischen Budo-Weltdachverband mit Sitz in Tokio. Unsere Abteilung ist seit dem Jahr 2005 durchgängig eines der BUDO-Leistungszentren der IMAF (International Martial Arts Federation) und DAKO (Deutsch-Asiatische Kampfkunst-Organisation). Dar¨ber hinaus sind wir Mitglied in der DWF (Deutschen-Wushu-Federation).

Aufgrund der fleißigen Arbeit unserer Trainer und Schüler sind wir seit dem 01. März 2015 als "Großes Budo-Leistungszentrum" der DAKO/IMAF anerkannt.

Allen Interessierten bieten wir auf diesen Seiten seit über zehn Jahren viele fachkundige Informationen rund um das Thema ostasiatische Kampfkünste an. Wir würden uns freuen, euch einmal persönlich bei einem Probetraining begrüßen zu können. Jeder Interessierte kann mit uns kostenfrei vier Wochen zur Probe trainieren.



Aktuelle Aktionen...







Training der anderen Art im Dojo

Am 08./09. Dezember 2018 war wieder einmal am Wochenende Licht im Dojo an. Wir haben ein Wochenende voller Fortbildung hinter uns gebracht! Aber das Training war weniger für Faust oder Waffen ausgelegt, sondern für den Umgang mit Verbandzeug und dem Trainerteam. Aber der Reihe nach.

Schon länger planten wir, gemeinsam als Trainerteam unsere Kenntnisse als Ersthelfer aufzufrischen. Dazu nutzten wir den Sonnabend. Von unseren Trainern, die täglich im Dojo stehen wird auch bei Unfällen, Verletzungen o.ä. erwartet, dass sie unter Druck handlungsfähig bleiben und dazu gehört es, sicher bei Erstmaßnahmen zu sein. Also luden wir uns eine Ausbilderin vom DRK ein und absolvierten die offizielle Ausbildung zum Ersthelfer. Da wir alle auch ausgebildete Übungsleiter sind, war es natürlich eine Auffrischung. Im Training konnten wir dann auch den Anlassort, unser Dojo, inhaltlich einbeziehen. Was ist wo, was ist zu beachten, wie gehen wir mit unseren besonderen Verletzungsbildern um, etc. Trotzdem hoffen wir, dass wir diese Kenntnisse und Fähigkeiten möglichst selten einsetzen müssen. Ein guter, beabsichtigter Nebeneffekt sollte außerdem der Umgang mit uns als Trainerteam sein.

Das hat prima geklappt und wir bedanken uns beim Ortsverband des DRK für die freundliche und sachkundige Unterstützung.

Am Sonntag dann folgte, ein auf das Trainerteam zugeschnittenes, Teamtraining. Faust und Waffen waren dabei Nebensache. Raimo und Katja stellten dafür ein Programm aus dem Bereich des Erfahrungsbasierten Lernens zusammen, dass wir dann gemeinsam absolvierten. Dabei wurden für uns ungewohnte Aufgaben gestellt und unser Verhalten in der Aufgabenerfüllung reflektiert. Dieses wiederum übertrugen wir auf unser Verhalten als Trainer und Teammitglieder im Dojo. Letztlich erwuchsen daraus neue Vorsätze für unser Wirken im Dojo, gegenüber den Schülern und uns gegenseitig.

In den abschließenden Rückmeldungen zum Wochenende waren wir uns einig, dass hier Wiederholungsbedarf besteht, um einerseits unser gemeinsames Wissen und Verhalten zu überprüfen und ggf. anzupassen. Auch können so neue Trainer und temporär abwesende gut mit eingebunden werden. Es wird also eine Neuauflage geben.

Einige Bilder sind hier zu sehen.








Mitglieder(Wahl)versammlung 2018 bei uns und mit dem Weihnachtsmann

Am 05. Dezember führten wir unsere jährliche Mitgliederversammlung durch, dieses Mal auch als Wahlversammlung.

Nach einer meisterlichen Vorführung unserer Kampfkünste vor den Eltern, Kindern und Schülern im Dojo übernahm Jens die Versammlungsleitung und forderte vom Abteilungsleiter Raimo den Rückblick der letzten vier Jahre.

Darin konnten wir mit einer ordentlichen Portion Stolz resümieren, dass wir ca. 3600 Trainingseinheiten, also fast täglich Training im Dojo in 11 Gruppen und 7 Kampfkünste absolvierten. Wir sind weiterhin stabil über 150 Mitglieder im Alter von 5 bis 68 Jahren, 39 % Frauen und Mädchen, 1/3 Kinder und Jugend. Auf Meisterschaften und Turnieren errangen wir 184 Medaillen. Die Ausbildung unserer Mitglieder dokumentieren 293 Schülerprüfungen, 17 Meisterprüfungen, sechs Übungsleiter LSB, acht Bundeszentrallehrgänge, vier Dan-Lehrgänge und neun Trainingslager. Andere Aktionen sind u.a. die Theaterkomparserie beim Staatstheater Cottbus, den Burger Sagennächten und diverse Vorführungen im Umland. Außerdem trugen wir die Deutsche Meisterschaft der DAKO/IMAF 2018 aus.

Das funktioniert nur mit einem engagierten Trainerstab, viel Durchhaltewillen und fleißigen Schülern! Deshalb vielen Dank an alle Unterstützer und Mitmacher!

Dann bedankte sich Raimo im Namen des Vorstandes insbesondere bei den Trainern für ihre Arbeit mit kleinen Aufmerksamkeiten, die Katja und Birgit sorgsam zusammen suchten und verpackten. Außerdem bedankte sich das Team bei Carola und Stephan, die sich nicht wieder für den Vorstand aufstellen werden, uns aber weiter unterstützen, wen auch aus der 2. Reihe.

Die Abteilung hat danach den alten Vorstand entlastet und anschließend einen neuen gewählt. Dabei wurden einige Veränderungen im Vorstand vorgenommen, um die vielen Aufgaben künftig gut bewältigen zu können. Raimo wird weiter ganz vorn sein und künftig von Katja organisatorisch unterstützt, Micha wird weiterhin die Finanzen regeln und Markus und Marcus kümmern sich künftig um die sportliche Koordination, Jugend und Events. Dieses Team wurde einstimmig gewählt, was ein großer Vertrauensbeweis ist.

Für 2019 sind dann schon jetzt 19 große Veranstaltungen geplant, auf die Raimo einen Ausblick gab. Die Termine finden sich immer aktuell auch unserer Homepage. Also gilt es keine Zeit zu verlieren und anzupacken!

Im Anschluss bekamen wir Besuch vom Weihnachtsmann, der dann den Kleinen einige künstlerische Einlagen abverlangte. Den Ausklang der Veranstaltung bildete dann die traditionelle Fotoshow bei Tee und Gebäck. Eine gelungene letzte große Veranstaltung unserer Abteilung.

Einige Bilder sind hier zu sehen.







Ostdeutsche Meisterschaften der DAKO/IMAF in Vetschau

Das Zanshin-Dojo Vetschau hatte am 17. November 2018 zur Ostdeutschen Meisterschaft der DAKO/IMAF geladen. Das Team von Peter Kaun bereitete sich auf ihre erste Meisterschaft als Organisationsteam akribisch auf diesen Tag vor und überzeugte durch einen perfekten Ablauf. 96 KämpferInnen von 11 Vereinen starteten in ca. 54 Wettbewerben in verschiedenen Kampfkünsten der DAKO/IMAF.

Von unserem Verein waren 10 KämpferInnen angetreten und erarbeiteten sich in verschiedenen Wettbewerben insgesamt 7 Meistertitel, 15 Silber- und 4 Bronzemedaillen.

Dafür starteten wir bei den 10er-SV-Kata, Combat Arnis und Kobudo in den Formenwettbewerben einzeln und in Teamwertungen. Darüber hinaus waren wir in anschließenden Waffenkämpfen (Arnis und Bo) vertreten. Im Formenteil errangen Jasmin, Sophie, Luis, Nico, Leo, Mathias, Max, Peter und Lieven 5 Meistertitel, 14 silberne und eine bronzene Medaillen. In den anschließenden Zweikämpfen kamen dann noch 2 Titel, eine silberne und drei bronzene Medaillen für Luis, Steven, Sophia, Jasmin, Max und Peter hinzu. Erfolgreichster Starter war Mathias mit zwei Titeln, einer silbernen und einer bronzenen Medallie. Bester Starterin von uns war Sophia mit einem Titel und zwei silbernen.

Herzlichen Glückwunsch und auf ein Neues in 2019 in Zwickau!

Die Bilder sind hier zu sehen.


Letzte Aktualisierung: Sonntag, 10. Dezember 2018