Index

PSV Cottbus '90 - Abteilung Kampfkünste "Tokugawa"







+++ Ab 04. März erfolgt der Zugang zum Dojo über die Rückseite vom Hof!!! +++

+++ 13. Trainingslager 19.07.-26.07.2019 + 26.-28.07.19 SamuraiCamp in Stegen +++

Über uns...
Auf Initiative und unter langjähriger Leitung von Sensei Hagen Clement schlossen sich am 01.11.2003 Kampfkunstinteressierte verschiedener Stile dem Polizeisportverein Cottbus '90 e.V. unter einem neuen Dach an. Mehr als 150 Kampfkünstler/innen im Alter von 5 bis 68 Jahren trainieren in zehn Gruppen asiatische Kampfkünste. Dabei beinhaltet das Angebot der Abteilung eine Seniorengruppe sowie eine Selbstverteidigungsgruppe.

Herr Yasuhisa Tokugawa gestattete uns seinen Namen für unsere Kampfkunstabteilung zu nutzen. Er ist das Familienoberhaupt der Tokugawa, die fast 300 Jahre als Shogune über Japan herrschten. Er ist der Urenkel des letzten regierenden Shogun Japans, Yoshinobu Tokugawa und wäre nun der 18. Tokugawa Shogun Japans. Heute ist er Präsident der IMAF, dem ältesten japanischen Budo-Weltdachverband mit Sitz in Tokio. Unsere Abteilung ist seit dem Jahr 2005 durchgängig eines der BUDO-Leistungszentren der IMAF (International Martial Arts Federation) und DAKO (Deutsch-Asiatische Kampfkunst-Organisation). Dar¨ber hinaus sind wir Mitglied in der DWF (Deutschen-Wushu-Federation).

Aufgrund der fleißigen Arbeit unserer Trainer und Schüler sind wir seit dem 01. März 2015 als "Großes Budo-Leistungszentrum" der DAKO/IMAF anerkannt.

Allen Interessierten bieten wir auf diesen Seiten seit über zehn Jahren viele fachkundige Informationen rund um das Thema ostasiatische Kampfkünste an. Wir würden uns freuen, euch einmal persönlich bei einem Probetraining begrüßen zu können. Jeder Interessierte kann mit uns kostenfrei vier Wochen zur Probe trainieren.



Aktuelle Aktionen...



Stadtfest Cottbus 2019 mit uns!

Am 22. Juni 2019 zur besten Kaffeezeit waren wir mit 30 Leuten unserer Abteilung beim Stadtfest auf der Bühne am Stadtbrunnen mit einer Vorführung dabei.
Alle unsere Kampfkünste wurden dabei präsentiert.
Gezeigt wurden Ausschnitte aus dem Trainingsprogramm und jede Menge Kampfszenen. Von Europa, über die Philippinen, Japan und China reichte unsere Vorführung.

Den Abschluss bildete ein Bruchtest von Markus, bei dem 20 Dachziegel zu Bruch gingen.

» Die schönsten Bilder von der Vorführung seht Ihr hier.








Iaido mit Ohtani Sensei in Billerbeck

Mit großem Aufwand und viel Mühe ist es dem Tokugawa-Dojo in Billerbeck zu Ihrem 25- jährigen Jubiläum gelungen vom 14.-16. Juni 2019 Sensei Ohtani Hiromichi nach Deutschland zu holen. German-Chairmann H-D Rauscher und Christine Rauscher unterstützten Ohtani bei diesem besonderen Einführungsseminar in das Tosa Eishinryo Iaido.
Othani war letztmalig vor 25 Jahren in Europa und erstmalig in Deutschland. So war es für alle Teilnehmer eine besondere Freude, diesen Stil kennen zu lernen. Durch die perfekte Übersetzung von Sensei Christine konnten viele Details, die Ohtani preisgab, besser verstanden werden.

Von unserem Dojo waren fünf Iaidoka mit dabei und schonten sich nicht beim Üben und Lernen dieses besonderen Stiles bis die Akku´s restlos alle waren. Viele Ideen und Anregungen müssen in den nächsten Einheiten in Cottbus ausgewertet und gefestigt werden. Shihan H-D Rauscher kündigte eine Fortsetzung der Seminarreihe an.

Für unser Dojo wurden bei dieser Gelegenheit noch zwei Urkunden der IMAF übergeben. Zum einen wurde unser Dojoleiter für weitere zwei Jahre als Regionaldirektor der IMAF bestätigt. Michael bekam die IMAF-Trainerlizenz G-4 für Iaido überreicht. Glückwunsch!


» Die schönsten Bilder vom Seminar seht Ihr hier.




Letzte Aktualisierung: Sonntag, 9. Juni 2019